A TRIBUTE TO ART BLAKEY’S JAZZ MESSENGERS

Art Blakey war ohne Zweifel eine der wichtigsten Figuren der Jazzgeschichte. Zusammen mit Miles Davis ist er der wohl bedeutendste Bandleader, den es jemals gegeben hat, der Guru des Hardbop, einer Musik, die für rauhe Ehrlichkeit, Explosivität und Soul steht. Über viele Jahre waren die Jazz Messengers von Art Blakey eine Art Brutkasten für junge Talente, die später große Stars wurden: Donald Byrd, Johnny Griffin, Lee Morgan, Wayne Shorter, Freddie Hubbard, Keith Jarrett, Chuck Mangione, Woody Shaw, Joanne Brackeen und Wynton Marsalis „Er lehrt dich“, sagte der Saxophonist Donald Harrison, „daß das wichtigste ist, ehrlich zu dir selbst zu sein.“
Der Einfluss seines rasiermesserscharfen Swings, seines schnörkellosen Drives auf seine Zeitgenossen und auf alle, die nach ihm kamen, ist einzigartig. Zusammen mit Lee Morgan, Wayne Shorter, Bobby Timmons und Jimmy Merrit bildete er in den frühen 60er Jahren eine der legendärsten Editionen der Jazz Messengers, der die Band um Nathan Ott Tribut zollen wird.

Menzel Mutzke - (tp)
Frank Delle - (ts)
Tommaso Perazzo - (p)
Christian Müller - (b)
Nathan Ott - (dr)

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr
Tickets

Vorverkauf: 13.- / 10.- /8.-
Abendkasse: 15.- / 12.-
Studenten: 8.- / 6.- (Mitglieder)
SoundCard: 8.-

Stage Club
Stresemannstrasse 163
spotify
Video

Zurück