Jazzkombinat invites Lisa Wulff

Nach den letzten Konzerten mit Gästen aus aller Welt kehrt das Jazzkombinat mit dem kommenden „Made in Hamburg“ Konzert musikalisch in seine Heimat zurück. Dabei trifft die umtriebigste Big Band der Stadt auf das Quartett um die Hamburger Bassistin Lisa Wulff und spielt ein eigens für diesen Abend neu geschriebenes Programm. Lisa Wulff, die an der Musikhochschule Bremen und Hamburg bei Detlev Beier und Lucas Lindholm Bass studierte, gewann 2016 mit ihrem Quartett den Jazz Baltica Förderpreis und brachte im Zuge dessen ihr erstes Album „Encounters“ heraus, das gleich für den ECHO Jazz nominiert wurde. 2018 erscheint das neue Album ihrer Band „wondrous strange“ bei LAIKA Records. Mit dem Saxophonisten Adrian Hanack, dem Schlagzeuger Silvan Strauß und dem Pianisten Martin Terens hat die Bassistin und Bandleaderin sich ein buntes Quartett aus eigensinnigen Musikern zusammengestellt, die ihren Kompositionen die richtigen Farben verleihen. Von Groove und Swing, bis hin zu freien, sphärischen Improvisationen oder klassisch anmutenden Werken ist bei Lisa Wulffs Kompositionen alles möglich. Das Zusammentreffen beider Ensembles und Arrangements der Bandmitglieder versprechen einen spannenden und abwechslungsreichen Abend - made in Hamburg.

Lisa Wulff Quartet

Adrian Hanack - Sax
Martin Terens - piano
Lisa Wulff - bass
Silvan Strauß - drums

Jazzkombinat Hamburg

Saxes: Max Boehm, Anna-Lena Schnabel, Lennart Allkemper, Tini Thomsen
Trumpets: Felix Meyer, Nic Boysen, Benny Brown, Jan Kaiser
Trombones: : Tim Hepburn, Sonja Beeh, Sebastian Hoffmann, Robert Hedemann
Leitung/Arrangement: Malte Schiller

Die Konzerte des Jazzkombinats werden gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.





<
Stage Club
Stage Club
Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr
Tickets

Eintritt 15.- 
Ermäßigt 12.- 
Soundcard 8.-  
Schüler / Studenten 5.-
Soundcard Studenten / Soundcard Gold: 0.-

Stage Club
Stresemannstrasse 163
S/BUS Holstenstrasse

Video

Zurück