Ken sets the Standard

Standards. Sonst nichts.

“Standards” - also die Auswahl derjenigen Stücke aus der musikalischen Massenproduktion für die Broadway-Shows der 1920er bis 1940er Jahre, welche früher oder später von Jazzmusikern interpretiert wurden und so ihren Weg in den Kanon der Musik fanden, wobei die Originalversionen ebenso wie in den meisten Fällen die Verse (in der Regel wird nur der Refrain gespielt) meist in Vergessenheit geraten sind - haben ein schweres Leben: von Modernisten verpönt, von Barpianisten endlos gemartert, auf Sessions erschöpft, warten sie auf den Moment Ihrer Erlösung, in dem endlich einer laut sagt: sie sind das Urmass, an dem noch jede/r seine/ihre Kreativität kalibriert hat, der/die ernsthaft etwas zu sagen haben wollte. Und wer wissen will, wie verdammt schwer es ist, eine richtig gute Melodie zu schreiben, versucht sich am besten selber an der Aufgabe, einen Standard zu schreiben, und vergleicht dann das Resultat.

Ken Norris - voc
Buggy Braune - p
Tilman Oberbeck - b
Nathan Ott - dr

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr
Tickets

Vorverkauf: 13.- / 10.- /8.-
Abendkasse: 15.- / 12.-
Studenten: 8.- / 6.- (Mitglieder)
Mitglieder (SoundCard): 8.-



Adresse

Stage Club
Stresemannstraße 163
S/Bus Holstenstraße

Zurück