RUMI - Silence is the Language of God

Dschalāl ad-Dīn Muhammad ar-Rūmī – kurz Rumi – ist heute der weltweit bekannteste Sufi-Mystiker. Die Lehre, die er im 13. Jahrhundert entwickelte, basiert darauf, dass er die Liebe als die Hauptkraft des Universums ansah. Gott durch Liebe näher zu kommen, ist für ihn der Weg zur wahren Erfüllung im Leben. Seine Gedanken hat er meisterlich in Poesie gefasst, die die Jahrhunderte überdauert hat und noch heute Menschen beeinflusst. Wie den Jazzmusiker Christophe Schweizer: Für das Festival »Lux aeterna« hat er zu einer Auswahl von Rumis Texten eine außergewöhnliche Musik komponiert. Gemeinsam mit der Berliner Stimmkünstlerin Almut Kühne und einem Solistenensemble ist Schweizer im Kleinen Saal der Elbphilharmonie zu erleben.

Eine Produktion von LARGE SOUNDS. Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien aus dem Musikstadtfonds. 

Almut Kühne - Stimme
Jana Mishenina, Jansen Folkers - Violinen
Justin Caullay - Bratsche
Brice Catherin - Cello
Oli Gutzeit – Altsaxophon
Yannick Barman – Trompete
Sebastian Gille – Tenorsaxophon, Altklarinette
Olivier Stritt – Marimbaphon
David Grabowski – Gitarre
Béla Meinberg – Klavier
Oliver Potratz – Kontrabass
Ivars Arutyunyan – Schlagzeug

Christophe Schweizer – Komposition, Leitung, Posaune

<
Stage Club
Stage Club
Einlass: 18:30 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr
Tickets

Tickets 45.-/ 35.- / 25.- / 11.-

Elbphilharmonie Hamburg
Kleiner Saal

Zurück